Der Newsletter zum Thema Medien in Schleswig-Holstein
herausgegeben von
Filmkultur Schleswig-Holstein e.V.



Impressum
Letztes Update:
21. Mai 2020 - 23:53

Aufbau eines CoronArchivs in der Landesgeschichtlichen Sammlung

Die derzeitig durch die Corona-Pandemie verursachten Ereignisse und temporär lebensverändernden Maßnahmen werden für kommende HistorikerInnen von großem Interesse sein und von LehrerInen im Geschichtsunterricht vermittelt werden. Die Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek sammelt seit über 130 Jahren Objekte zur Schleswig-Holsteinischen Geschichte und macht sie der interessierten Öffentlichkeit zugänglich. Die Hilfsangebote, die derzeit an vielen Hauswänden oder in Apotheken von engagierten Bürgerinnen angebracht werden, aber auch Plakate und Blogeinträge, Flyer und Fotos werden künftig wichtige Quellen der Regional- und Landesgeschichte sein. Auch Websites, Aktionen, Bilder usw. sind als Quellen interessant. Hier wir andernorts sammeln Museen und andere Gedächtnisinstitutionen die in diesen Tagen entstehende Überlieferung für die Nachwelt. Hieran möchte sich auch unser Haus aktiv beteiligen. Darum möchten wir Sie um Ihre Mithilfe bitten.

Senden Sie uns gern Drucksachen oder selbst gestaltete Flyer, Zeichnungen u.Ä. aus Ihrer Region zu, die von der Corona-Pandemie, findigen Problemlösungen oder der hierdurch verursachten Regelungen, Stimmungen usw. in Ihrem Umfeld Zeugnis ablegen.

Wir freuen uns über analoge Dokumente an die Postadresse:
Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek
z.Hd. von Frau Julia Buchholz
Wall 47/51
Sartori & Berger-Speicher
24103 Kiel

Oder für die digitale Überlieferung Fotos (jpg.-Format), Websites (PDF) oder Videos an die Mailadresse: digital@shlb.landsh.de. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, interessante Websites in PDF (oder andere Dateiformate) umzuwandeln, übersenden Sie uns gerne den betreffenden Link.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und dass Sie uns dabei helfen, die Geschichte Schleswig-Holsteins künftig mitzuschreiben.

(nach einer Pressemitteilung der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek mit dem Zentrum für Digitalisierung und Kultur)