Der Newsletter zum Thema Medien in Schleswig-Holstein
herausgegeben von
Filmkultur Schleswig-Holstein e.V.



Impressum
Letztes Update:
26. September 2018 - 01:30

Mai / Juni 2018

spotlight ...


Schon knapp sieben Wochen her ist das 22. Filmfest SH. Für uns ist es dennoch der Schwerpunkt – mit einem Artikel von Jörg Meyer zu den Preisträgerfilmen und nicht minder instruktiven Überblicksartikeln von Jessica Dahlke (filmszene-sh.de) und Marc Asmuß („Der Albrecht”). Jessica Dahlke (filmzene-sh.de) fragt zudem berechtigt, ob das neuerliche „Downsizing“ des Filmfests SH nicht über das Ziel hinausschieße.

Zu aktuellen Produktionen berichtet von der Projektschau der Multimedia-Studierenden der FH unsere Gastautorin Marlene Krüllke. Jörg Meyer spürt dem „steilen Aufstieg und tiefen Fall“ des Schlagersängers Ulli Martin nach, den der Kieler Filmemacher Karl Siebig dokumentierte.

Zum diesjährigen Filmwettbewerb „Nur 48 Stunden“ linken wir auf interessante Interviews mit den 2. und 3. Preisträgern – wobei in der Filmkultur Lounge interessanterweise die Rollen zwischen Interviewer/n und Interviewtem/n wechseln. Eng verbunden ist die Filmszene im Norden, wie sich hier zeigt – und das ist gut so. Jackie Gillies war übrigens mit ihrem Nur-48-Stunden-Finale-Beitrag auch außerhalb von SH Erfolg vergönnt: „Trashman“ war Eröffnungsfilm beim Trashfilm-Festival Kassel und gewann prompt den 2. Publikumspreis. Gratulation!

Ebenfalls Glückwünsche an Moritz Boll und Team, die den Publikumspreis beim „Flotten Dreier“ Wettbewerb des 34. Internationalen Kurzfilm Festivals gewannen! Sein Beitrag „Null Komma Sieben“ war auch auf dem FilmFest SH zu sehen.

Einen besonederen Hinweis ist uns der Workshop "Filmmusik und Recht" wert, der am 5.7.2018 in der Pumpe Kiel stattfindet und vom kompetenten Medienrechtsanwalt Christian Füllgraf gehalten wird. Ein Thema, das alle Filmemacher interessieren wird.

Helmut Schulzecks Rückblick auf „Filmbrief Nr. 9“ vom Januar 1991 erzählt anlässlich einer damaligen Pressekontroverse eine kleine Geschichte des Kieler Kommunalen Kinos (heute: Kino in der Pumpe) und seiner Mitgründerin und jahrzehntelangen Leiterin Gesa Rautenberg.

Die Abmeldungen nach unserer Informationsmail zur DSGVO waren marginal. Vielen Dank für Ihr Vertrauen. Unsere Datenschutzerklärung gemäß DSGVO finden Sie hier.

Viel Spaß beim Klicken, Stöbern und Lesen: Eure/Ihre infomedia-Redaktion

belichtet - Themenschwerpunkt: 22. Filmfest Schleswig-Holstein


gefördert - Filmförderungs-News

abgedreht - aktuelle Produktionen

zugeschaut - Festivals

preisverdächtig - Film- und Medienwettbewerbe

zwischenschnitt - gern garstige einwürfe

neuer dreh - Neue Medien und Medienwirtschaft in S.-H.

auf die plätze, vorhang auf! - Kino- und TV-News

im bilde - Weiterbildungsangebote für Filmschaffende

aufgemerkt - Veranstaltungs- und andere Tipps

angeklickt - Links in die Film- und Medienszene

rückblende - Historisches