Der Newsletter zum Thema Medien in Schleswig-Holstein
herausgegeben von
Filmkultur Schleswig-Holstein e.V.



Impressum
Letztes Update:
23. Juni 2019 - 20:07

Drehbuchpreis Schleswig-Holstein: Workshops 2019



#1: Gute Kurzfilme erzählen


12. Mai 2019
Ein Workshop für „Nur 48 Stunden“ + „Drehbuchpreis Schleswig-Holstein 2019“
Mit Ingo Mertins

Als direkte Vorbereitung auf den Filmwettbewerb „Nur 48 Stunden“ (17.-19.5. Produktionszeitraum) gibt es einen Workshop, in dem die Dramaturgie von Kurzfilmen aufgezeigt wird. Die Filmideen, die Ihr eventuell für „Nur 48 Stunden“ in diesem Jahr umsetzen möchtet, werden natürlich nicht besprochen. Stattdessen sehen wir uns Beispiele an, führen kleine, dramaturgische Übungen durch und inspirieren uns gegenseitig.

In diesem 1-tägigen Workshop erfahrt Ihr von INGO MERTINS, der u.a. in der Vorjury des „Nur 48 Stunden“-Wettbewerbs sitzt, auf welche erzählerischen Dinge er achtet. Denn: Der Kurzfilm ist freier: Er lädt noch mehr als der Langfilm zum Experimentieren ein. Der Kurzfilm ist beengter: Im Kurzfilm hat man verdammt wenig Zeit, den Zuschauer mitzunehmen, zu berühren oder zu amüsieren und unvorhersehbar zu sein. Kurz: Bei diesem Tagesworkshop betrachten wir Möglichkeiten und Grenzen, einen Kurzfilm maximal interessant zu erzählen. Außerdem wird enthüllt, wie Filmjurys zu ihren manchmal wunderlichen Entscheidungen kommen.


Ingo Mertins begann in seiner Schulzeit mit der Filmerei. Sein Schwerpunkt im Medienwissenschaftsstudium war die Dramaturgie. Er arbeitete erst als freier Medienpädagoge und seit 12 Jahren fest in der Bildungsstätte Scheersberg, wo er unter anderem das „Jugend-Film-Fest Schleswig-Holstein“ organisiert. Wenn seine Filmseminare für Jugendliche und Erwachsene ihm die Zeit lassen, unterstützt er Filmerinnen und Filmer bei Drehbuchentwicklung und Rohschnitt.

So, 12. Mai 2019, 11-19 Uhr
Anzahl Teilnehmer: offen
Kosten: keine
bitte kurze Anmeldung an dpsh@filmkultur.sh
Dozent: Ingo Mertins
Ort: Mensa II, Leibnizstr. 14, 24118 Kiel, Serum, Erdgeschoss (neben dem Haupteingang)

#2: Werkstattgespräch – Filme des „Nur 48 Stunden“ Wettbewerbs


5. Juni 2019
Ein Workshop zum „Drehbuchpreis Schleswig-Holstein 2019“
Moderation: Felix Arnold

Wir wollen mit euch über die Filme von „Nur 48 Stunden“ diskutieren! In diesem Werkstattgespräch werden Filme des Wettbewerbs in Arbeitsatmosphäre mit den Regisseur*innen / Autor*innen vorgestellt und in entspannter Atmosphäre miteinander besprochen. Alle Teams sind herzlich eingeladen.

Eingeladen sind alle Teilnehmer*innen des „Nur 48 Stunden“-Wettbewerbs und darüber hinaus alle am Thema Drehbuch Interessierten. Die offenen Gespräche und Auswertungen bieten auch den Filmemacher*innen, deren Film es nicht ins Finale des Wettbewerbs geschafft hat, die Möglichkeit, sich und den Film zu präsentieren. Gemachte Erfahrungen, positiv wie negativ, können spannende und aufschlussreiche Anregungen und Einblicke sein.
Offene Diskussionen sind ausdrücklich erwünscht.

Fragen, die wir diskutieren können: Wie ist die Idee entstanden? Was ist das Thema des Films? Was treibt die Figuren um und an? Wie ist das Feedback der Zuschauer? Welche Probleme des Drehbuchs/ mit dem Drehbuch sind während des Drehs entstanden? Was kann man beim nächsten Mal ändern? Warum ist mein Film evtl. nicht ausgewählt worden? Inwiefern kann ein Drehbuch für einen solchen Wettbewerb vorbereitet werden?


Felix Arnold hat Filmwissenschaften an der Uni Kiel studiert. Er mitkuratiert das Luna-Kurzfilmfestival„Der bewegte Abend – DBA“ und das Internationale Meeresfilmfestival CineMare in Kiel. Für den Landesverband Jugend und Film sowie für Vision Kino organisiert und leitet er Filmveranstaltungen für Schüler*innen sowie für Kinder und Jugendliche in der außerschulischen Bildung. Er ist Referent bei diversen Filmreihen.

Mi, 5. Juni 2019, 18-22 Uhr
Anzahl Teilnehmer: alle!
bitte kurze Anmeldung an dpsh@filmkultur.sh
Kosten: keine
Ort: (t.b.a.)