Der Newsletter zum Thema Medien in Schleswig-Holstein
herausgegeben von
Filmkultur Schleswig-Holstein e.V.



Impressum
Letztes Update:
18. April 2019 - 21:56

Dezember 2018

spotlight ...


Der Verein Filmkultur SH e.V. hatte mit zahlreichen Partnern und Förderern den Drehbuchpreis SH ins Leben gerufen. Der Preis will neue Drehbücher fördern. Und tat genau das, indem am 2.12.2018 im Kieler Studio Filmtheater die aus 54 Einsendungen fünf von einer Vorjury nominierten Beiträge von einem prominent besetzten Lese-Sextett dargeboten wurden – als Kopfkino für die zahlreichen interessierten ZuhörerInnen. Gleich mehrere Artikel über diesen wundervollen Abend des Films, der auch schon in der Vorstellung entsteht, lange bevor er auf der Leinwand ist, dokumentieren wir im Schwerpunkt dieses Newsletters. Und gewiss ist schon jetzt: Auch 2019 wird ein Drehbuchpreis SH verliehen ...

Ein sozusagen „heimlicher“ weiterer Schwerpunkt ergab sich durch einige Artikel über den Dokumentarfilm „Wildes Herz“ von Charly Hübner und Sebastian Schultz über die linke Punkband Feine Sahne Fischfilet. Er wurde im Rahmen der SchulKinoWoche SH u.a. im Kieler CinemaxX vor interessierten SchülerInnen gezeigt, wovon Jörg Meyer berichtet. Gegen den Film wurde von Rechtsextremen und der AfD heftig Front gemacht – bis hin zu eindeutigen Drohungen, musste daraufhin in Bad Schwartau abgesagt werden. Unser „Mini-Schwerpunkt“ berichtet davon in der Rubrik „Kino- und TV-News”.

Gerald Grote und Oliver Boczek haben in privaten Kieler 8mm-Archiven geforscht und mit „Ich habe KIEL zu erzählen“ (Achtung: Wortspiel ;-) einen Film geschaffen, der nicht nur dieses (Amateur-) Filmerbe wiederaufleben lässt, sondern auch ein interessantes Porträt Kiels von den 30er bis in die 50er Jahre liefert. Jörg Meyer berichtet.

Man könnte meinen, wir seien in der Redaktion, zu der schon seit der letzten Ausgabe des Newsletters auch Britta Voß als Mitarbeiterin zählt, auf dem Historien-Tripp. Sind wir: Nicht zuletzt durch den 3. Teil des „Blicks in die kinematographischen Erinnerungsarchive“, worin Helmut Schulzeck auf die Entstehung seines Mockumentarys „Wo ist Erkan Deriduk“ zurückblickt.

Helmut hat mit dem 3. Teil seiner Kenia-Trilogie, „Mutanga“, der im März 2019 seine Premiere im Rahmen einer Retrospektive zum 65. Geburtstag des Filmemachers im Kieler Kino in der Pumpe feiern wird, beim von der AG DOK ausgerichteten Mini-Festival „Inselfilmer” die „Güldene Renke“ für den besten Film gewonnen. Die RedaktionskollegInnen gratulieren, zumal der Film bei bisherigen Festivaleinreichungen zu unrecht nicht reüssieren konnte.

Und noch ein wichtiger Hinweis: Der Einreichschluss für das 23. Filmfest Schleswig-Holstein wurde bis zum 9.1.2019 verlängert. Also, sendet noch ein, was sich vielleicht noch in der Schublade befindet, unter: www.filmfest-sh.de.

Viel Spaß beim Klicken, Stöbern und Lesen und die besten Wünsche für 2019: eure infomedia-Redaktion

belichtet - Themenschwerpunkt:
Drehbuchpreis Schleswig-Holstein


gefördert - Filmförderungs-News

abgedreht - aktuelle Produktionen

zugeschaut - Festivals

preisverdächtig - Film- und Medienwettbewerbe

neuer dreh - Neue Medien und Medienwirtschaft in S.-H.

auf die plätze, vorhang auf! - Kino- und TV-News

aufgemerkt - Veranstaltungs- und andere Tipps

rückblende - Historisches